Chronik der Veranstaltungen

2015

2014

 

 

 


Flexibles Flimmern - "Die Feuerzangenbowle" im Hamburger Schulmuseum

Flexibles Flimmern bedeutet, Filme am passenden Ort zu sehen. Ob "Müll im Garten Eden" als Freiluftkino auf dem Energieberg Georgswerder gezeigt wird, die "Reise zum Mittelpunkt der Erde" im Mineralogischen Museum oder eben die "Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann bei uns im Hamburger Schulmuseum - stets passt der Ort zum Film.

Und so ist es bei uns Anfang Dezember wieder soweit: Holger Kraus lädt ein zum Film. Vorher gibt es aber zur Einstimmung eine originale "Kaiserliche Unterrichtsstunde", damit alle Zuschauer sich richtig in Heinz Rühmann & Co. hineinversetzen können. Danach geht es in die Aula zu echter Feuerzangenbowle und dem Film.

Bei Interesse melden Sie sich an unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Tag Uhrzeit Wer? Was? Kosten
8.-12.12.2015 19.00 Uhr Flexibles Flimmern
19.00 Uhr "Kaiserliche Unterrichtsstunde"
20.30 Uhr Film "Die Feuerzangenbowle", 1944, mit Heinz Rühmann
10,00 €

Alle Angaben ohne Gewähr

Mehr Informationen zum "Flexiblen Flimmern" gibt es auf der Webseite des Veranstalters: www.flexiblesflimmern.de/

↑ nach oben



Öffentliche Schulstunde auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz

Am 23.10.2015 laden die Ehrenamtlichen des Hamburger Schulmuseums zum "Kaiserlichen Unterricht" ein.

Die Ehrenamtlichen des Hamburger Schulmuseums laden Sie herzlich ein, am Freitag, den 23.10.2015, in die Hamburger Innenstadt zu kommen. Von 12 bis 16 Uhr finden  mehrere Unterrichtsstunden wie zu Kaisers Zeiten statt: Lernen Sie mit unserem Fräulein Lehrerin Kurrentschrift schreiben, singen Sie ein Lied und erfahren Sie in diesem Rollenspiel, wie der Unterricht vor hundert Jahren ausgesehen hat.

↑ nach oben

 


Tag der Offenen Tür im Hamburger Schulmuseum

Am 4.10.2015 laden wir Sie zum Tag der Offenen Tür im Hamburger Schulmuseum ein.

Wir möchten Ihnen die Gelegenheit geben, sich unser Museum kostenfrei anzusehen und neben unseren Ausstellungen und Führungen auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Erleben Sie unsere umfangreiche Bibliothek, unsere Wand- und Rollbildersammlung, schauen Sie unseren "Ingenieuren" und Restaurateuren bei ihrer Arbeit über die Schulter.

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns zu begrüßen!

 

Hier das Programm:

Wann?
4. Oktober 2015
von-bis:
14:00-20:00
14:00-20:00 Mathe- und Physikspiele
Phänomene und Rätsel zum Knobeln, Ausprobieren und Be-Greifen für Jedermann
15:00-19:00
jede volle Stunde
Führung durch die Werkstätten
Folgen Sie uns in unsere Bibliothek, in unser Wandbilder- und Fotoarchiv, werfen Sie einen Blick in die Holz- und Restaurationswerkstätten.
Den Treffpunkt erfahren Sie vor Ort.
14:30 Kleine Physikexperimente
Unsere "Ingenieure" zeigen kleine physikalische Wunder
15:00 Kaiserliche Unterrichtsstunde
Erleben Sie unseren Klassiker, die Kaiserliche Unterrichtsstunde: Werden Sie Schüler oder Schülerin wie zur Zeit des letzten Kaisers. Unsere Lehrer und Lehrerinnen bringen Ihnen in einer "echten" Schulstunde nahe, wie die Kinder vor hundert Jahren unterrichtet wurden.
16:00 Kleine Physikexperimente
Unsere "Ingenieure" zeigen kleine physikalische Wunder
16:30 Führung durch die Ausstellung "Schule unter'm Hakenkreuz"
anschließend
"MUSIK-WIDERSTAND-MACHT", Lieder und Texte aus der Zeit 1933-1945
17:30 Kaiserliche Unterrichtsstunde
Erleben Sie unseren Klassiker, die Kaiserliche Unterrichtsstunde: Werden Sie Schüler oder Schülerin wie zur Zeit des letzten Kaisers. Unsere Lehrer und Lehrerinnen bringen Ihnen in einer "echten" Schulstunde nahe, wie die Kinder vor hundert Jahren unterrichtet wurden.
18:30 Kleine Physikexperimente
Unsere "Ingenieure" zeigen kleine physikalische Wunder
19:00 "Folget nicht der Trommel Ton"
Texte und Lieder gegen den Krieg (aus verschiedenen Epochen)

Zur Stärkung zwischendurch gibt es Kaffee und Kuchen im Erdgeschoss.

Änderungen vorbehalten.

↑ nach oben

 


Reeperbahnfestival 2015

Vom 23. bis 26. September 2015 findet in St. Pauli wieder das Reeperbahnfestival statt. Und eine der vielen Spielstätten ist das Hamburger Schulmuseum.

Am 25. und 26. September können Sie in unserer Aula Konzerte verschiedener Interpreten erleben. Hier das Programm:

 

Wann?
25. September 2015
von-bis:
20:20-23:50
20:20-20:40 Lucy Rose
Angefangen als Toursängerin unter anderem bei den Manic Street Preachers, präsentiert die britische Singer-Songwriterin jetzt ihre eigenen Lieder.
21:20-22:20 Faber
Auf seinem Konzert kann man überprüfen, ob der Schweizer Liedermacher schon seinen Wunsch erfüllen konnte, wie Jacques Brel zu klingen. Er präsentiert seine klassisch-lyrischen Kompsitionen.
22:50-23:50 Federico Albanese
Die "neue Klassik" ist das Metier des Italieners, ein Crossover zwischen Pop, Elektro, Klassik und Filmmusik. Besonders angetan ist er vom Klavier und seinen Möglichkeiten.
Wann?
26. September 2015
von-bis:
22:10-00:10
22:10-22:40 Hein Cooper
Der Australier präsentiert Folk Pop Songs und erzählt darin seinen Zuhörern, wie sich sein Leben in den vergangenen Jahren verändert hat.
23:10-00:10 Michael Price
Der Komponist des Soundtracks der "Sherlock Holmes"-Serie präsentiert zeitgenössische Klassik. Er selbst spielt Klavier, leitet aber auch ein 20-köpfiges Ensemble.

Alle Angaben ohne Gewähr

Ausführliche Informationen erhalten Sie direkt auf der Seite des Reeperbahnfestivals: www.reeperbahnfestival.com

Hinweis: Bei uns sind keine Tickets erhältlich. Bitte erwerben Sie diese an einem der Ticket-Counter, z.B. am Spielbudenplatz.

↑ nach oben

 


Sonderöffnungen im Hamburger Schulmuseum

Hamburg bekennt Farbe - Gegen den sogenannten "Tag der Patrioten" am 12. September 2015

Das Hamburger Schulmuseum engangiert sich zusammen mit dem Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Hamburg (BNW) gegen den am 12.9. geplanten sogenannten "Tag der Patrioten" - eine Demonstration verschiedener rechter Gruppierungen gegen Flüchtlinge, die EU, den Islam etc.

Zu diesem Anlass haben wir vom 9. bis 11. September Sonderöffnungszeiten, zu denen Sie herzlich eingeladen sind, unsere Dauerausstellung "Schule unter'm Hakenkreuz und Neuanfang 1945" zu besuchen und an verschiedenen Programmpunkten teilzunehmen.

Der Eintritt während der Sonderöffnungszeiten ist frei.

Zudem können Sie im Hamburger Schulmuseum (am Empfang) kostenfrei die Broschüre "Jugendliche im Visier von Neonazis und Nationalsozialisten. Ein Vergleich" erhalten - ein Projekt Hamburger Studentinnen, herausgegeben vom Verein zur Förderung der Erforschung der Hamburger Schulgeschichte e.V. Eine Printversion können Sie auch unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. anfordern.

Das Gesamt-Programm des BNW zum Herunterladen finden Sie pdf50x50hier. Wie Sie zu uns kommen, finden Sie auf unserer Kontaktseite.

 

Wann?
9. September 2015
von-bis:
18:00-21:00
18:00-21:00 Ausstellung "Schule unter'm Hakenkreuz und Neuanfang 1945"
18:00 Tägliches Leben
Ausgrenzung jüdischer Menschen durch nationalsozialistische Gesetze ab 1933 - mit Bettina Evert
19:00 Zäh wie Leder
Der Germanenmythos: Ein gigantischer Propagandafeldzug von der Antike bis heute - mit Uta Percy

 

Wann?
10. September 2015
von-bis:
18:00-21:00
18:00-21:00 Ausstellung "Schule unter'm Hakenkreuz und Neuanfang 1945"
18:00 Die normative Kraft der Bilder
Aus Schulbüchern und Schülerheften der NS-Zeit - mit Uta Percy
19:30 Folget nicht der Trommel Ton
Lieder gegen den Krieg - mit Bettina Evert & Gerd Schwaiger

 

Wann?
11. September 2015
von-bis:
17:00-21:00
17:00-21:00 Ausstellung "Schule unter'm Hakenkreuz und Neuanfang 1945"
17:00 Tägliches Leben
Ausgrenzung jüdischer Menschen durch nationalsozialistische Gesetze ab 1933 - mit Bettina Evert
18:45 Die normative Kraft der Bilder
Aus Schulbüchern und Schülerheften der NS-Zeit - mit Uta Percy
20:00 Widerständische Lieder
mit Bettina Evert & Gerd Schwaiger

Alle Angaben ohne Gewähr

↑ nach oben

 


 

Folget nicht der Trommel Ton

Am letzten Termin vor der Sommerpause präsentieren Bettina Evert und Gerd Schwaiger noch einmal Texte und Lieder gegen den Krieg aus verschiedenen Epochen. Dabei spüren sie in ihrer Darbietung unter anderem den Themen "Gibt es einen gerechten Krieg?", "Ziehe ich in den Krieg oder verweigere ich?" und "Krieg lieber woanders - nur nicht bei uns" nach.

Den Flyer können Sie pdf50x50hier ansehen.

Das Programm richtet sich an Erwachsene.

 

Bei Interesse melden Sie sich an bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder unter 040/40 16 86 56.

 

Tag Uhrzeit Wer? Was? Kosten
3.7.2015 20.00-21.30 Uhr Bettina Evert & Gerd Schwaiger
Folget nicht der Trommel Ton - Texte und Lieder gegen den Krieg aus verschiedenen Epochen Eintritt frei - Spenden erwünscht

Alle Angaben ohne Gewähr

↑ nach oben

 


 

Roberto Legnani - Faszination Gitarrenmusik

Roberto LegnaniDie klassische Gitarre ist sein Instrument - und in diesem Jahr präsentiert Roberto Legnani sein Können auch einmal solo. Und so macht der Gitarrenkünstler im Rahmen seiner Deutschland-Tournee am 1. Juli auch im Hamburger Schulmuseum Station und die Zuhörer können erleben, was Legnani den sechs Saiten seiner Hopf-Gitarre „La Portentosa“ an Melodien entlocken kann.

Der Weltmusiker präsentiert in diesem Jahr eine Zeitreise durch die Welt der Gitarrenmusik mit Stücken aus Irland, Brasilien und Mexiko. Zu Roberto Legnani Darbietung gehören zum Beispiel „Las Abejas“ von A. Barrios, „Recuerdos de la Alhambra“ von F. Tarrega oder „Le Rossiniane“ Nr. 1, op. 119 von M. Giulian. Aber auch eigene Kompositionen wie „Moods from the Song of King David“ präsentiert der Gitarrist.

Roberto Legnani hat Ende der Siebziger, Anfang der Achtziger Jahre sein Handwerk an der Staatlichen Hochschule für Musik und an der Universität Freiburg gelernt. Er hat mittlerweile zahlreiche Schallplatten und CDs veröffentlicht, aber auch Notentexte. Er tritt üblicherweise mit der Cellistin Ariana Burstein auf, gibt aber auch Konzerte mit anderen Künstlern. Neben seinem Leben als Gitarrist lehrte er unter anderem als Dozent für Gitarrenseminare an Universitäten in Deutschland, den USA und Südkorea.

Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse ab 19.30 Uhr.

Weitere Informationen gibt es pdf50x50hier sowie unter www.tourneebuero-cunningham.com und 07852/93 30 34.

 

Tag Uhrzeit Wer? Was? Kosten
1.7.2015 20.00 Uhr Roberto Legnani
Roberto Legnani - Fasziantion Gitarrenmusik 20,00 €

Alle Angaben ohne Gewähr

↑ nach oben

 


 

Kalle Herges zu Gast bei "Klassik für Kinder"

Am 27. Juni präsentieren Kalle Herges und Kinder, die am Musikfest 2014 teilgenommen haben, Lesung und Konzert in der Aula des Hamburger Schulmuseums.

"Klassik für Kinder" ist eine Konzertreihe, in der verschiedene Hamburger Künstler Kindern und allen anderen Interessierten Klassische Musik auf unterhaltsame und interessante Weise nahebringen wollen. Ziel ist es, dass miteinander über die Musik gesprochen werden kann - und das nicht nur für die Dauer des Konzerts.

kalle hergesKalle Herges unterrichtet als Lehrer an der Hamburger Sophie-Barat-Schule Deutsch und Sport. Und wenn er nicht vor seinen Schülern steht oder seinen Unterricht vorbereitet, schreibt der gebürtige Paderborner Geschichten, wie etwa über die "Einradgang" oder Maulwurf Manni. In seinen Lesungen bezieht er die Zuhörer immer mit ein. Im Frühjahr hat er zusammen mit seiner Frau Nicki eine dreibändige Reihe mit kleinen und spannenden Geschichten veröffentlicht.

 

Karten gibt es am Tag der Veranstaltung an der Kasse des Hamburger Schulmuseums.

Vorbestellungen unter 0171/926 01 05 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Den Flyer können Sie hier ansehen.

 

 

 

Tag Uhrzeit Wer? Was? Kosten
27.6.2015 15.00 Uhr Klassik für Kinder
Kalle Herges zu Gast bei "Klassik für Kinder".
Konzert und Lesung
10,00 €
ermäßigt 7,00 €

Alle Angaben ohne Gewähr

↑ nach oben

 


 

Bewegt Euch - Lange Nacht der Museen im Hamburger Schulmuseum

"Bewegt Euch" ist das Motto des Hamburger Schulmuseums am 18. April 2015, wenn auch bei uns die Lange Nacht der Museen stattfindet. Und man kann sich an diesem Abend ordentlich bewegen: Zwischen 18 und 2 Uhr nachts können Sie all ihre Muskeln und Nerven in Aktion versetzen und viele verschiedene Bewegungen erleben und entdecken.

Bewegung findet an vielen Stellen im Körper statt: Im Kopf, wenn man etwas lernt und die Nerven und ihre Verbindungen ordentlich arbeiten müssen. In den Beinen, wenn man von A nach B geht. Oder in den Armen und Händen, wenn man etwas bastelt, tanzt, kocht oder schreibt. Im Hamburger Schulmuseum können Sie während der Langen Nacht der Museen ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen: Lächeln Sie in unserem "Fotostudio", koordinieren Sie Ihre Hände und Hirn bei den Geschicklichkeitsspielen, tanzen oder trommeln Sie in der Aula oder erleben Sie das Museum bei unserer Bewegungs-Rallye. Sie können auch das Gegenteil ausprobieren, indem Sie in der "Kaiserlichen Unterrichtsstunde" einfach mal ganz still sitzen.

 

lange-nacht unterricht-kaisers zeiten lange-nacht mitmach-trommeln lange-nacht mathe-physikspiele
Während der Langen Nacht 2015 bewegten sich unsere Gäste gemäß unserem Motto bei allen möglichen Aktivitäten.

Das Programm zum Herunterladen finden Sie pdf50x50hier. Wie Sie zu uns kommen, finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Wann?
18. April 2015
von-bis:
18:00-02:00
Tickets: Tickets für die Lange Nacht kosten 15,00 €, ermäßigt 10,00 €
Ab sofort erhalten Sie die Tickets im Hamburger Schulmuseum während unserer Öffnungszeiten.
18:00-02:00 Gehirngymnastik für Jedermann: Macht mit bei Mathe- und Physikspielen
Trainieren Sie Ihr Gehirn und ihre Finger mit unseren Mathe- und Physikspielen! Haben Sie schon mal vom Turm von Hanoi gehört? Oder versucht, eine geometrische Figur nachzuzeichnen, während Sie die Vorlage nur in einem Spiegel sehen? Solche und ähnliche Übungen können Sie den ganzen Abend über ausprobieren - aber Achtung: Die Spiele machen süchtig!!!
18:00-02:00 Beweg dich! Rallye durch das Museum
Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Rallye durch's ganze Haus: Lernen Sie das Museum kennen, indem Sie sich am Eingang einen Fragebogen abholen und die Fragen beantworten. Hauptaugenmerk liegt auch hier auf dem Thema Bewegung - denn Sie punkten, wenn Sie möglichst viele Bewegungsangebote mitmachen! Am Schluss gibt's eine kleine "Medaille", wenn Sie den ausgefüllten Fragebogen abgeben.
18:00-02:00 Rätsel: "Giganten der Bewegung"
Lassen Sie Ihr Gedächtnis ordentlich spielen: Fragen nach Sportassen oder anderen Bewegungsgrößen stellt Schulmeister Bohlen.
18:00-02:00 Bitte lächeln - Fotoatelier Krause & Sohn lichtet Sie ab
Ob mit oder ohne Kaiserliche Unterrichtsstunde: Fotograf Krause und sein Sohn machen das Foto Ihres ersten Schultages inklusive Tafel, Schulbank und Schultüte.
18:00-02:00 Fit durch die Nacht - Pause in unserer Kantine
Bewegen macht hungrig, denn egal, ob Kopf- oder Muskelarbeit: Sie verbrennen Energie. Tanken Sie also wieder auf und setzen Sie sich in Ruhe in unsere "Kantine". Es gibt Kleinigkeiten wie Würstchen und vegetarische Snacks sowie Getränke.
AULA
18:15–18:45
19:15–19:45
Eine Reise durch die Welt der Musik - Die "Altonaer Geigensterne" von Musica Altona
Das musikalische und interkulturelle Kinder- und Jugendprojekt Musica Altona nimmt Sie mit auf eine Reise rund um die Welt der Geigenmusik.
18:45–19:15
19:45–20:15
Krass Brass - Bläsergruppe von Musica Altona
Auch im zweiten Teil von Musica Altona dürfen Sie mitwippen, mitsummen und natürlich Ihre Ohrnerven bewegen, wenn die Musiker ihre Blasinstrumente zum Klingen bringen.
20:30–21:30
22:30–23:30
Hände in Bewegung - Trommeln zum Mitmachen mit TamTamDjem
Jetzt geht es richtig los: Die Lübecker Trommler wollen nicht alleine spielen und fordern Sie auf, mitzumachen. Das gibt viel Bewegung für den ganzen Körper, vor allem aber natürlich für Ihre Hände.
21:30–22:30
23:30–00:30
Tanzen Sie mit! - Studio TanzKunst/Jürgen Robisch zeigt, wie’s geht
Sie glauben, Sie haben zwei linke Füße? Dann kommen Sie zu Jürgen Robisch: Der Tanzlehrer zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Füße wieder sortieren und erste Schritte in Salsa, Discofox oder Langsamer Walzer machen.
00:30–1:30 LUNIS - Singer/Songwriterin
Nach all der Bewegung können Sie den Abend mit LUNIS ausklingen lassen.
Kaiserliches Unterrichtszimmer
19:00–19:45
20:00–20:45
22:00–22:45
23:00–23:45
00:00–00:45
Gerade sitzen, Ohren spitzen! - Unterricht wie zu Kaisers Zeiten
Erleben Sie unseren Klassiker, die Kaiserliche Unterrichtsstunde: Werden Sie Schüler oder Schülerin wie zur Zeit des letzten Kaisers. Unsere Lehrer und Lehrerinnen bringen Ihnen in einem "echten" Unterricht nahe, wie die Kinder vor hundert Jahren unterrichtet wurden. Körperlich müssen Sie fast nur stillsitzen, denn Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Zappeln in der Schule nicht geduldet. Aber Sie werden Ihre Nerven bewegen, wenn Sie dem Lernstoff folgen oder lernen, wie man Kurrentschrift schreibt.
21:00–21:45 Bewegung aus dem Handgelenk - Musterzeichnen nach Dr. Stuhlmann
Zeichnen kann jeder! Und unsere Zeichenlehrerin zeigt Ihnen, wie Zeichnen mit dem Ziel gewerblicher Anwendung geht. Praktische Übungen für Finger und Kopf.
Ausstellungsraum Kaiserzeit
19:30–20:00
21:30–22:00
Bewegte Geschichten - Zum Zuhören und Mitmachen für Groß und Klein
"Alle Vögel fliegen hoooch ...", erinnern Sie sich? Machen Sie mit bei kleinen Geschichten und lassen Sie zum Beispiel Ihre Finger fliegen.
NS-Ausstellungsraum
19:00–19:30
20:00–20:30
21:00–21:30
MUSIK – WIDERSTAND – MACHT
Bettina Evert und Gerd Schwaiger präsentieren Lieder und Texte aus der Zeit zwischen 1933 und 1945.
22:00–22:45
23:30–00:15
Deutsche Jugend – zäh wie Leder - Erziehung in der Nazi-Schule 1933–45
Auch während der NS-Zeit mussten Schüler die Bank drücken. Wie Schule zwischen 1933 und 1945 war, davon erfahren Sie in dieser Veranstaltung.

Alle Angaben ohne Gewähr

↑ nach oben


 

Flexibles Flimmern - Filme in Bewegung

Flexibles Flimmern bedeutet, Filme am passenden Ort zu sehen. Ob "Müll im Garten Eden" als Freiluftkino auf dem Energieberg Georgswerder gezeigt wird, die "Reise zum Mittelpunkt der Erde" im Mineralogischen Museum oder eben die "Feuerzangenbowle" mit Hans Rühmann bei uns im Hamburger Schulmuseum - stets passt der Ort zum Film.

Und so ist es bei uns Anfang Dezember wieder soweit: Holger Kraus lädt ein zum Film. Vorher gibt es aber zur Einstimmung eine originale "Kaiserliche Unterrichtsstunde", damit alle Zuschauer sich richtig in Heinz Rühmann & Co. hineinversetzen können. Danach geht es in die Aula zu echter Feuerzangenbowle und dem Film.

Bei Interesse melden Sie sich an unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Tag Uhrzeit Wer? Was? Kosten
8.-12.12.2014 19.00 Uhr Flexibles Flimmern
19.00 Uhr "Kaiserliche Unterrichtsstunde"
20.30 Uhr Film "Die Feuerzangenbowle", 1944, mit Heinz Rühmann
10,00 €

Alle Angaben ohne Gewähr

Mehr Informationen zum "Flexiblen Flimmern" gibt es auf der Webseite des Veranstalters: www.flexiblesflimmern.de/

↑ nach oben


 

Lesefest Seiteneinsteiger

Zum zehnten Mal findet in diesem Jahr das Lesefest Seiteneinsteiger (pdf50x50 Flyer) in Hamburg statt. Vom 31. Oktober bis zum 9. November können insbesondere Kinder und Jugendliche Autoren treffen, in Verlage schnuppern, sich Literaturverfilmungen angucken oder einem Hörspiel lauschen. Auch im Hamburger Schulmuseum ist ein Autor mit seinem Werk zu Gast:

Am 7. November 2014 liest Jürgen Seidel aus seinem Buch "Der Krieg und das Mädchen", passend zu unserer aktuellen Sonderausstellung "Krieg in der Schule - Schule im Krieg". Und die Zuhörer haben Gelegenheit, sich mit dem Autor nach der Lesung über sein Werk zu unterhalten.

Geeignet für Kinder ab 13 Jahren.

 

Autor und Werk

Jürgen Seidel ist gebürtiger Berliner. Er hat nach einigen Jahren im Ausland Germanistik und Anglistik studiert, seinen Doktor gemacht und sich dann entschieden, unter anderem Hörspiele, Erzählungen und Jugendromane zu schreiben.

"Der Krieg und das Mädchen" ist seine neueste Geschichte, die vor genau hundert Jahren spielt. Mila ist das Mädchen, um das es in dem Buch geht. Erzählt wird, wie sie und ihre Freunde den Ausbruch des Ersten Weltkriegs erleben. Wie ihr Freund Fritz sich entscheidet, in den Krieg zu ziehen, um mit seinen "falschen" Gefühlen für einen Mitschüler klarzukommen. Wie Mila damit umgeht, dass ihr Vater Franzose war und das im Deutschland des Jahres 1914 immer wieder zu Anfeindungen führt - bis hin dazu, dass sie für den Tod eines Lehrers verantwortlich gemacht wird. Und wie die jungen Leute und ihr Umfeld sich zum Teil begeistert mit dem Krieg identifizieren.

Bei Interesse melden Sie sich an unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Tag Uhrzeit Wer? Was? Kosten
7.11.2014 10.00-11.30 Uhr Jürgen Seidel
Lesung aus "Der Krieg und das Mädchen" und Gespräch mit dem Autor 3,00€/Person

Alle Angaben ohne Gewähr

Mehr Informationen zum Lesefest Seiteneinsteiger gibt es auf der Webseite des Veranstalters: www.seiteneinsteiger-hamburg.de

↑ nach oben


 

Reeperbahnfestival

Vom 19. bis 21. September findet in St. Pauli wieder das Reeperbahnfestival statt. Und einer der rund 70 Spielstätten ist das Hamburger Schulmuseum.

Am 19. und 20.9. findet tagsüber jeweils die Maker Show statt, abends erleben Sie Musik verschiedener Interpreten in unserer Aula. Hier das Programm:

 

Freitag, 19.9.2014 Samstag, 20.9.2014
14-19h Konferenz: Maker Show Kunst - Make your own 14-19h Konferenz: Maker Show Kunst - Make your own
15-16h Maker Show Kunst - Protonet 15-16h Maker Show Kunst - Die Vision von Freifunk
16-17h Maker Show Kunst - Öffentliche Gestaltungsberatung 16-17h Maker Show Kunst - Makers for Humanity - Open Island
17-18h Maker Show Kunst - Hacker School
   
20.30-21.10h ADNA (Singer-Songwriter, Pop) 20.30-21.15h Max Jury (Singer-Songwriter, Pop)
21.50-22.30h Charlie Cunningham (Pop, Folk) 22.00-22.40h Hannah Lou Clark (Singer-Songwriter, Pop)
23.10-23.50h Lay Low (Singer-Songwriter, Folk) 23.25-24.00h Jake Isaac (Singer-Songwriter, Folk)

Alle Angaben ohne Gewähr

Ausführliche Informationen erhalten Sie direkt auf der Seite des Reeperbahnfestivals: www.reeperbahnfestival.com

Hinweis: Bei uns sind keine Tickets erhältlich. Bitte erwerben Sie diese an einem der Ticket-Counter, z.B. am Spielbudenplatz.

↑ nach oben